Details Kary

                        

Lieber Kary stell dich doch bitte kurz vor! Mein selbst gewählter Name ist Kary. Begonnen hat mein Leben am 29.08.1943 in Wien. Seit 1971 lebe ich mit meiner Edeltraud zusammen. Wir haben drei Kinder und eine Enkelsohn und leben in Mödling.
Wie bist du auf die Idee gekommen bei „Bücher mit Herz“ mitzumachen?

Die „Bücher mit Herz“ habe ich durch Margeaux kennen gelernt, als sie sich für das UBUNTU Projekt interessierte.

Was für Talente und Begabungen benötigt deiner Meinung nach ein Autor? Fantasie, Begeisterungsfähigkeit, Spaß beim Umgang mit der deutschen Sprache beim Lesen, Reden und Schreiben, Disziplin und Ausdauer, sowie die Erfahrung, dass ein Bestseller nicht allein durchs Schreiben entsteht. Das alles kann ich einbringen.
Was sind deine Talente und Begabungen?

Mein größtes Talent ist die Fähigkeit zur Entwicklung lebender Systeme, wie z.B. eines Teams, einer Organisation, eines Netzwerkes, aber auch eines Buchs, das sich nach und nach von selbst verkauft. Außerdem erzähle, singe und schreibe ich gern und gut – vor allem Geschichten. Nicht zuletzt bin ich auch ein recht guter Teamplayer, Trainer und Mentor.

Was sind deine Erfolge? Bzw. woran misst du deinen Erfolg?

Erfolg ist für mich die bewusste Verwirklichung eines konkreten Wunsches. Der Weg dorthin soll mir aber auch möglichst viel Spaß machen. Meine größten Erfolge sind: Eine liebevolle Beziehung mit meiner Edeltraud von 1971 bis heute und drei „prächtig gelungene Kinder, die schon lange ihre eigenen Wege gehen und trotzdem zusammenhalten wie Pech und Schwefel. Außerdem habe ich maßgeblich dazu beigetragen, dass Österreich keine Atomkraftwerke hat und noch immer kein NATO-Mitglied ist. Ich habe die größte österreichweite Wassertestaktion mit 500.000 Testvorgängen organisiert, die über 2.000 Medienberichte und die Halbierung des Grenzwerts für Nitrat im Trinkwasser bewirkte. Nicht zuletzt habe ich auch den Bestseller „Krebsheiler packen aus“ verfasst.

Wie gehst du mit Misserfolgen um? Misserfolge existieren nur im Kopf. In Wahrheit ist jeder Fehler, jeder Irrtum, jedes Scheitern ein Geschenk – wenn wir daraus lernen. Und genau das tue ich dann meistens auch – und mache den Misserfolg so zum Lernerfolg!
Was macht dich glücklich? Glücklich bin ich, wenn ich eine Idee habe und sie gleich niederschreibe oder wenn mir etwas besonders gut gelingt. Das kann ein Text sein, ein Layout, ein Buch aber auch der Spaß und Erfolg von jemandem, den ich trainiert oder gecoacht habe. Länger andauernde, angenehme Gefühle bezeichne ich eher als Freude, Zufriedenheit oder Dankbarkeit.
OK, also was macht dich nicht glücklich? Unglücklich bin ich nur ganz, ganz selten – zum letzten Mal war das vor 10 Jahren, als ein Teampartner binnen weniger Tage das Werk monatelanger Arbeit von tausenden Menschen zerstört hat und ich nichts dagegen tun konnte.
Deine wichtigsten Erkenntnisse? Meine wichtigste Erkenntnis im Leben ist, dass es bei allem was wir tun und lassen in Wahrheit immer nur um Liebe geht – also warum nicht gleich damit anfangen? An zweiter Stelle steht, dass nichts ist wie es scheint und an dritter mein Wissen über die hermetischen Gesetze.
Was ist deine Motivation zu schreiben? Meine Hauptmotivation beim Schreiben ist der Wunsch, anderen Menschen zu helfen, ein höheres Kommunikations- und Bewusstseins­niveau zu erreichen und dadurch mehr Lebensqualität von der Wiege bis zur Bahre – und natürlich der Spaß am Schreiben selbst.
Zum Schluss… Dass es mir schon immer überdurchschnittlich gut geht, verdanke ich vor allem meiner liebevollen Großmutter, meinem hochbegabten Vater, meiner verantwortungsbewussten Mutter und meinem ersten Mentor – und natürlich auch meiner Edeltraud und unseren drei Kindern, die bedeutend besser mit ihrem Geld umgehen können als ich. Es ist mir und meiner Frau immer wieder eine Freude, dass sie uns „über den Kopf gewachsen sind“.