Der Fisch und das Wasser.

Ein Ozeanologe erforschte die Natur des Wassers. Nach zahlreichen Versuchen im Labor wolle er auch erfahren, wie das Wasser von jemand erlebt wird, der eins mit diesem Element ist. Also legte er seine Taucherausrüstung an und begab sich in die Tiefen des Meeres.
Es dauerte nicht lange, da sah er einen Fisch, der freudig um ihn herumschwamm und einen sehr gebildeten Eindruck machte.Ohne zu zögern, stellte ihm der Ozeanologe die Frage: „Sie kennen das Wasser so gut wie kaum jemand, was können sie mir darüber sagen?“ Der Fisch sah ihn entgeistert an und antwortete: „Wasser? So etwas kenne ich nicht.“ „Aber sie leben doch im Wasser“, entgegnete der Ozeanologe mit einem leichten Lächeln, soweit dies seine Tauchermaske erlaubte.
Der Fisch begann ernsthaft nachzudenken und meinte dann: „Nun ja, ich kenne Felsen, Steine, Korallen, versunkene Schiffe, Pflanzen und sehr viele andere Fische, aber Wasser habe ich wirklich noch nie gesehen.“ Es dauerte sehr lange bis ihm der Ozeanologe verständlich machen konnte, was er von ihm wissen wollte.
Aber dann geschah es und der Fisch erkannte das Wasser. Ihm erstarrten vor Staunen die Kiemen. „Wie konnte ich all die Jahre so etwas Gewaltiges übersehen, obwohl ich es doch ständig vor mir habe?“, sprach er mit leiser Stimme.

Genau so, verhält es sich mit dem reinem Bewusstsein und den unzähligen Gedanken, die es hervorbringt. Durch Gedanken erschaffen wir unsere subjektive Realität, auf die unser Körper mit Emotionen reagiert. So entsteht ein Geflecht von Geschichten, die unser ganzes Leben bestimmen.

Doch, wir sind nicht unsere Gedanken.

Wir erschaffen sie, aber die Instanz, die sie erschafft, ist kein Gedanke.

Gedanken und Emotionen kommen und gehen, aber das Bewusstsein, das sie hervorbringt, bleibt unverändert.

Wir sind untrennbar eins mit diesem Bewusstsein und es ist allgegenwärtig.

Wir können es nur erkennen, wenn die Gedanken verstummen und wir dennoch wach bleiben. Dann wird das Bewusstsein sich seiner selbst bewusst. Das ist der große Wendepunkt im Leben eines Menschen, er wird von dieser Erkenntnis so überwältigt sein, wie der Fisch, der das Wasser erkannte.

Wolfgang Wieser

Wenn Dich das Thema der Bewusstwerdung interessiert, empfehle ich Dir mein Buch „Bewusst leben, Dein Weg des Erkennens“

Erhältlich als E-Book und Taschenbuch bei Amazon.
Oder, als Premiumausgabe mit Hardcover bei „Bücher mit Herz

Möge ein bewusstes Herz Dein ständiger Begleiter sein.