∞ Newsletter September 2018 ∞

Erste Lesung von „alles hat SINN im abenteuer leben“ von Selina Leone

Im Rahmen eines Buch- und Kunstabends im neuen Weinlokal des Bio-Weinguts Norbert Stock stellte Selina Leone Ende August 2018 ihr Erstlingswerk vor. Die Illusionsbilder von Snezana Kreppenhofer-Hahn (Veranstalterin und Inhaberin der kleinsten Buchhandlung Österreichs – dem skybooks in Mödling) waren der passende Rahmen für die Lesung, in der auch Julia Gruber (Braumüller Verlag) aus ihrem Buch „Der eigene Weg“, den Gästen ein Lächeln auf die Lippen zauberte.

Das Buch „alles hat SINN im abenteuer leben“ ist eine, man könnte glauben, authentische Erzählung voller Lebenserinnerungen. Selina durchlebt immer wieder dieselben Beziehungsmuster und muss sich den wiederkehrenden Problemen, in Form von Untreue und krankhafter Eifersucht, stellen. Das Buch beschreibt, wie sie sich als alleinerziehende Mutter durchschlägt und all diese Ereignisse ihr ein „juckendes“ Leben bescheren – denn die größte Herausforderung ist ihre Hautkrankheit. Wie Selina es schafft eine positive Wende herbeizuführen? Das solltet ihr unbedingt selbst lesen – das Buch bekommt ihr hier.

„Mama, wie ist Gott?“ von Beatrix Antoni

In diesem Kinderbuch geht es um Carla, die sich auf die Suche nach Gott macht und dabei die Liebe findet. Beatrix Antoni möchte Kindern, aber auch deren Eltern, ein Werkzeug in die Hand geben, um Liebe und Vertrauen jederzeit in ihrem Leben aus sich selbst heraus entwickeln zu können. Der Autorin ist es ein großes Anliegen, Kinder dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden. Es geht darum ihnen nicht vorgefertigte Meinungen vorzusetzen, sondern sie zum selbständigen Denken und Handeln anzuregen. Dies gelingt am besten, wenn sie sich mit den Personen in der Geschichte identifizieren können. Deshalb ist Carla auch ein ganz normales Mädchen, mit ganz normalen Fragen und Anliegen. Doch sie gibt sich nicht zufrieden mit den Antworten der Erwachsenen, die so gut wie möglich versuchen, ihr eine offene Sichtweise auf Gott und die Welt zu vermitteln. Letztendlich ist es aber die höhere Kraft der Liebe, die ihr zeigt, dass alles im Leben möglich ist! Wenn wir uns dafür entscheiden, an sie zu glauben und sie in jedem Moment unseres Lebens wirksam werden lassen.

Die Autorin arbeitet bereits an interaktiven Lesungsworkshops mit Kindern (Altersgruppe 6 – 14 Jahre). Wir freuen uns schon sehr darauf! Unser Buch „Mama, wie ist Gott“ könnt Ihr hier bestellen.

Die Wiedereröffnung des Paradieses in „Mission PARADIE(S)“

Unsere neueste Autorin, Sieglinde Weinberger, haben wir euch schon vorgestellt (gerne könnt ihr hier nochmals nachlesen). Für Herbst 2018 ist die Veröffentlichung ihres ersten, spirituell märchenhaften, Romans „Mission PARADIE(S)“ geplant. Derzeit bekommt das Buch noch den letzten Feinschliff und wir planen schon jetzt die ersten Lesungen, die wir selbstverständlich zeitgerecht ankündigen werden.

Auch unsere anderen Autoren sind umtriebig und „werken“ ausgiebig im Hintergrund. Darüber mehr im nächsten Newsletter.

Unser gesamtes Verlagsprogramm findet ihr hier.

Immer mittwochs erscheinen unsere Blogs zu den unterschiedlichsten Themen, von unterschiedlichen Autoren und Autorinnen – schaut doch mal vorbei!

Zitat: „Liebe ist. Um Liebe zu spüren, müssen wir sie nicht erschaffen, wir müssen nur aufhören sie zu verhindern.“ (Deepak Chopra)

Bye Bye Alltagsstress

Hach, Urlaubszeit, wie herrlich! Da fließen die Gedanken, die Kreativität sprudelt, die Zeit wird mit spannenden und angenehmen Aktivitäten verbracht, wir kommen richtig zur Ruhe und finden unsere Gelassenheit wieder! Dann ist die Urlaubsreise vorbei, wir landen im Alltag und zu schnell sind die Batterien wieder geleert. Der Spruch: „Lebe so, dass Du keinen Urlaub davon brauchst“, sind wahre Worte, aber im hektischen Alltag schwer umzusetzen.

Mir helfen unsere Bücher dabei, wieder zur Ruhe zu kommen, selbst wenn ich nur ein paar Seiten „zwischendurch“ lese. Es fällt mir dann viel leichter mich zu besinnen, worauf es wirklich ankommt! Familie, Freunde und Beziehungen leben und nicht die „schnelle Kommunikation“ zwischen Tür und Angel. In Dankbarkeit annehmen, was da ist und sich daran erfreuen! Leichtigkeit und Licht ins Leben zu lassen und nicht alles sofort und gleich erledigen zu müssen. Ein paar Mal tief und bewusst ein- und ausatmen und die Erdung ist um vieles besser.

Das Wissen über all diese Möglichkeiten ist abgespeichert, aber nur das „Fühlen und Er-Leben“ macht uns wirklich glücklich. Wenn ich genervt bin, versuche ich mich von „außen“, als wäre ich eine andere Person, zu betrachten – ohne zu werten. Eher im Sinne von: „Was hilft mir in dieser Situation weiter? Wie kann ich mich wieder erden? Warum bin ich jetzt genervt?“ Falls meine schlechte Laune dann jemand anderen Unschuldigen trifft (zumeist natürlich Personen, die einem nahe stehen, wie Kinder, Partner, Eltern), versuche ich meine Gefühle möglichst genau in Worte zu fassen und entschuldige mich gleichzeitig bei meinem Gegenüber. Dabei fühle ich mich augenblicklich besser und gleichzeitig begreife ich, für mich selbst, meinen Gemütszustand. Das funktioniert auch im umgekehrten Fall. Wenn mich jemand verletzt und ich mich unfair behandelt fühle, drücke ich meine Emotionen, vorzugsweise wertschätzend und punktgenau, demjenigen gegenüber aus. Im Normalfall verläuft die Unterhaltung dann viel besser.

Wenn Ihr auch solche „BYE BYE ALLTAGSSTRESS“ Tipps habt, schickt Sie uns einfach an info@buechermitherz.org

Mehr davon findet Ihr auch in unseren vorherigen Blogbeiträgen!
Herzensgrüße von Sabine

Der Fisch und das Wasser.

Ein Ozeanologe erforschte die Natur des Wassers. Nach zahlreichen Versuchen im Labor wolle er auch erfahren, wie das Wasser von jemand erlebt wird, der eins mit diesem Element ist. Also legte er seine Taucherausrüstung an und begab sich in die Tiefen des Meeres.
Es dauerte nicht lange, da sah er einen Fisch, der freudig um ihn herumschwamm und einen sehr gebildeten Eindruck machte.Ohne zu zögern, stellte ihm der Ozeanologe die Frage: „Sie kennen das Wasser so gut wie kaum jemand, was können sie mir darüber sagen?“ Der Fisch sah ihn entgeistert an und antwortete: „Wasser? So etwas kenne ich nicht.“ „Aber sie leben doch im Wasser“, entgegnete der Ozeanologe mit einem leichten Lächeln, soweit dies seine Tauchermaske erlaubte.
Der Fisch begann ernsthaft nachzudenken und meinte dann: „Nun ja, ich kenne Felsen, Steine, Korallen, versunkene Schiffe, Pflanzen und sehr viele andere Fische, aber Wasser habe ich wirklich noch nie gesehen.“ Es dauerte sehr lange bis ihm der Ozeanologe verständlich machen konnte, was er von ihm wissen wollte.
Aber dann geschah es und der Fisch erkannte das Wasser. Ihm erstarrten vor Staunen die Kiemen. „Wie konnte ich all die Jahre so etwas Gewaltiges übersehen, obwohl ich es doch ständig vor mir habe?“, sprach er mit leiser Stimme.

Genau so, verhält es sich mit dem reinem Bewusstsein und den unzähligen Gedanken, die es hervorbringt. Durch Gedanken erschaffen wir unsere subjektive Realität, auf die unser Körper mit Emotionen reagiert. So entsteht ein Geflecht von Geschichten, die unser ganzes Leben bestimmen.

Doch, wir sind nicht unsere Gedanken.

Wir erschaffen sie, aber die Instanz, die sie erschafft, ist kein Gedanke.

Gedanken und Emotionen kommen und gehen, aber das Bewusstsein, das sie hervorbringt, bleibt unverändert.

Wir sind untrennbar eins mit diesem Bewusstsein und es ist allgegenwärtig.

Wir können es nur erkennen, wenn die Gedanken verstummen und wir dennoch wach bleiben. Dann wird das Bewusstsein sich seiner selbst bewusst. Das ist der große Wendepunkt im Leben eines Menschen, er wird von dieser Erkenntnis so überwältigt sein, wie der Fisch, der das Wasser erkannte.

Wolfgang Wieser

Wenn Dich das Thema der Bewusstwerdung interessiert, empfehle ich Dir mein Buch „Bewusst leben, Dein Weg des Erkennens“

Erhältlich als E-Book und Taschenbuch bei Amazon.
Oder, als Premiumausgabe mit Hardcover bei „Bücher mit Herz

Möge ein bewusstes Herz Dein ständiger Begleiter sein.

 

 

Sinn- und lichtvolle Lesung

Meine erste Lesung von „SINN Part 1“

Meine erste Lesung…

…habe ich letzten Donnerstag erfreulich absolviert – vor mir sehe ich nun Licht für weitere Lesungen, für meine Hartcover-Version von „SINN Part 1“ und das Vorankommen meines zweiten Buches „SINN Part 2“. Und für viele weitere Veränderungen, die mein Leben gerade mit sich bringt, auf die ich positiv und mit tiefem SINNE blicke.

Den Link zur Zusammenfassung der Lesung in Form einer Presseaussendung, die bereits auf moedling.at publiziert wurde, findest du hier:

https://www.moedling.at/Buch-_und_Kunstabend_mit_Bio-Wein

Botschaft aus SINN Part 1

Abschließend möchte ich euch wieder einen Auszug aus meinem Buch „alles hat SINN im abenteuer leben – Part 1“ mit einer meiner Botschaften überbringen:

DER GETRIEBENHEIT ENTFLIEHEN

Wenn ich noch heute in dieses Muster verfalle, weiß ich, wie ich diesem Strudel entrinnen kann:

Ich gehe einen Schritt zurück, ich meditiere, ich entspanne mich, ich mache etwas, das ich liebe und mich zur Ruhe bringt, ich gehe in die Natur, ich esse bewusst und nehme mir Zeit dafür, … und vor allem sehe ich die Fülle – statt den Mangel, ich rufe mir mit Dankbarkeit alles vor Augen, das ich habe!

Ich mache mir bewusst, dass ich weder anderen noch mir selbst etwas beweisen brauche!

Ich habe alles, was ich brauche – in mir.

Einen schönen Sommerausklang wünscht euch

mit Herzensgrüßen

Sandra

Buch „alles hat SINN im abenteuer leben“ wurde erstmals in Form einer Lesung präsentiert. Im Hintergrund: Illusionsbild von Snezana Kreppenhofer-Hahn.

Meine erste Lesung naht!

SINN Part 1 mit Illusionsbild von Snezana Kreppenhofer-Hahn im Hintergrund

ERSTE LESUNG

Meine erste Lesung des ersten Buches „alles hat SINN im abenteuer leben“ naht mit großen Schritten! Gerne möchte ich dich dazu einladen! Wir haben bereits zahlreiche Anmeldungen. Ich freue mich von ganzem Herzen auf dein Kommen!

  • Termin: Donnerstag, den 23. August 2018
  • Treffpunkt: 18 Uhr im Buchladen SKYBOOKS, Freiheitsplatz 1, 2340 Mödling.
  • Ort der Lesung: um die Ecke im Weinlokal bei der Tischlerei Pum, 2340 Mödling, Klostergasse 6
  • Beginn: 18.30 Uhr
  • Um Anmeldung wird gebeten! Es gibt nur begrenzte Sitzplätze, deshalb bitten wir um verbindliche Anmeldung.
  • Weiteres Programm: Es gibt eine weitere Lesung sowie eine Kunstecke mit Illusionsbildern – sie beleben und harmonisieren die Räume! Ein Teil eines dieser Bilder ist hier oben im Foto-Hintergrund zu sehen. Ich finde es fantastisch.

Wer diesmal nicht dabei sein kann: es wird sicher wieder eine Lesung geben!

Was tut sich sonst noch:

Außer dass ich den Sommer und den Urlaub genossen habe, arbeite ich bereits an „SINN PART 2“ sowie an der Hartcover-Version von PART 1. Hierfür bin ich noch auf der Suche nach einem Grafiker, der meine Vision, ein „Schönstes Buch Österreichs“ zu kreieren, mitverfolgen möchte.

Abschließend darf ich euch einen Auszug mit einer Botschaft aus meinem Buch zitieren:

Damals war ich zu Gelassenheit nicht fähig, meine Wut ließ es nicht zu, mein Herz zu öffnen und aus Liebe zu meinen Kindern zu handeln.

Kaum fühlte ich mich angegriffen, musste ich zum Gegenangriff schreiten. Alles war auf Kampf ausgerichtet. Meine Reaktionen waren geprägt von meinen Mustern. Mein Energielevel war bereits am Boden und ich war unfähig, mit dem Herzen zu denken, geschweige denn aus bedingungsloser Liebe zu handeln.

Wir hätten uns bestimmt viel Ärger, Frust und Leid ersparen können, wäre ich damals schon dazu fähig gewesen.

Wie ich aus diesem Strudel der Herausforderungen, des Schmerzes, des Leidens, der Wut und des Frustes herausgekommen bin, ist in meiner Geschichte zu lesen.

Herzensgrüße Sandra

Zitat: Jeder hat die Wahl, in jedem Augenblick! (Quelle: Kurt Tepperwein)