Berufung

Wie weit gestalte ich meine Wirklichkeit?

Das Thema, das mich im Moment beschäftigt, ist die Frage, wie weit gestalte ich meine Wirklichkeit?

Es ist für mich sehr erstaunlich, dass ich, sobald ich den Blick darauf geschärft habe, zu beobachten und wahrzunehmen, eine neue Tür aufging und für mich jetzt völlig neue Erfahrungen bereit hält. Das, was ich in den letzten Jahren, um nicht zu sagen Jahrzehnten in Büchern erfahren durfte, bestätigt sich zu 100%!

JA – wir erschaffen unsere Welt und damit unsere Erfahrungen in jedem Augenblick. Je achtsamer wir mit uns umgehen, desto achtsamer gehen die Menschen mit uns um, denen wir begegnen.

In den letzten Monaten habe ich mich auch sehr mit Astrologie beschäftigt und das nun auf einer tieferen Ebene als bisher. Auch hier ist es erstaunlich, wie sehr die Symbole der Astrologie meine Erfahrungen spiegeln. In meinem Fall: Ich brauche das Du und ich werde nie alleine sein.

Wie beruhigend und wie beglückend, dass ich nun einen Beruf habe, der meine vollkommene Berufung ist. Durch die Zusammenarbeit mit den Teilnehmern meiner spirituellen Seminare habe ich auch den Mut gefunden, mein Selbstbild durch das Fremdbild zu ergänzen.

Drei einfache Fragen: Was schätzt Du an mir? Was sind meine Stärken? Wo darf ich mich noch entwickeln?

erfordern Mut, wenn Du sie stellst. Aber was zurückkam, ist so beglückend, bestärkend und bereichernd. Es lohnt sich also. Besonders gefreut hat mich das Feedback:

Das Lehren sehe ich als eine deiner Stärken!

Wow, das tut so gut. Ja – ich weiß, ich bin am richtigen Weg und es fühlt sich wunderbar an, die eigene Berufung gefunden zu haben.

Ich wünsche auch Dir, geschätzter Leser, geschätzte Leserin: Mögest auch Du Deine Berufung finden und den Mut haben, sie zu leben und Deinem Herzen zu folgen.

Alles Gute dabei wünscht von Herzen

Deine Margeaux Brandl

P.S. Nähere Informationen zu meinen Seminaren findest Du hier!